Aare erstmals überquert

Zum zweiten Mal haben wir letzte Woche die ca. 65m lange Waterline über der Aare vor dem Marzili gespannt. Anders als im Januar war der Wasserstand etwa einen halben Meter höher, so dass man diesmal relativ unbedenklich Stürzen konnte. Das war auch mehr als nötig, denn bei der starken Strömung bereitete es uns umso mehr Mühe, das Gleichgewicht zu behalten.

Der Aufbau gestaltete sich überraschend schwierig. Beim Versuch, die Line auf die andere Seite zu ziehen, riss unsere Verbindungsschnur wegen der der Kraft des Wassers. Die Verletzungen, welche ich mir dabei an der Hand zuzog, taten meiner Motivation aber keinen Abbruch. Mit Hilfe von zwei weiteren Personen und zusätzlichem Material gelang uns der Aufbau schliesslich doch noch.

Nach den ersten Versuchen gab ich die Hoffnung auf, die Line an dem Tag noch laufen zu können. Sie warf uns jeweils spätestens nach ein paar Schritten wieder ab. Erschwerend kam der Wind hinzu, der die Line immerzu nach oben peitschte und ein ruhiges Gehen verhinderte.

Gegen Abend gelang es mir dann doch noch überraschend, über die ganze Aare zu balancieren. Damit ist es erstmals gelungen, die Aare in Bern auf einer Slackline zu überqueren.

3 Kommentare zu “Aare erstmals überquert”

  1. Meecrob

    Nochmal Glückwunsch, sieht echt lang aus.
    Aber eine Frage: Handelt es sich bei der zerissenen Schnur etwa um die Krangelfreie? :)

  2. Pit

    Hoi Bernhard,
    Super Leistung und ganz tolle Fotos.
    Ich freu mich immer über ein neues BlogThema von dir.
    Eine tolle Abwechslung im Arbeitsalltag.
    WEITER SO!!!!

  3. Sonntag, Aare – Slackliner, Bern « My Point of View

    […] an der Eiger Nordwand, dann über der Aare. Imposante Leistung des Slackliners Bernhard Witz! September 5, 2009 | Klassiert in: Bern, Sonntag, Sport | 6 Mitteilungen | (1 votes, average: […]

Einen Kommentar schreiben: