Monbijou Highline

Es mag sein, dass das Klischee oft zutrifft, in Bern ginge es etwas gemütlicher zu als in anderen Städten. Wer daraus folgert, Berner seien weniger aktiv, liegt jedoch falsch. Wenn es beispielsweise um urbane Outdoor-Sportarten geht, sind wir Berner ganz vorne mit dabei. Insbesondere beim Slacklinen ist dies der Fall. Mittlerweile wurden in Bern mehr und längere Longlines, Rodeolines, Midlines, Waterlines und Highlines gelaufen als in jeder anderen Schweizer Stadt. Ein besonders schönes Exemplar letzterer Gattung ist kürzlich bei der Monbijoubrücke gesichtet worden.

Die «Monbijou-Highline» wurde von der Brücke in einem 90°-Winkel zu einem Wohnblock gegenüber gespannt. Das Gebäude hat mit 20 m genau dieselbe Höhe wie die Brücke an dieser Stelle. Die Distanz beträgt 37 m. Dank der guten Beleuchtung durch einen nahen Lift aus Glas und der vielen Strassenlampen, kann die Highline problemlos bei Nacht gelaufen werden. Wegen der zentralen Lage hat man sogar direkte Sicht auf das bei Nacht beleuchtete Bundeshaus.

2 Kommentare zu “Monbijou Highline”

  1. mirj

    hammer action!!!! ganz cool :-)! congrats!

  2. matt

    schöööön fräch!!! =D

Einen Kommentar schreiben: